Allg. Infos und Ausschreibung
Wir freuen uns über Euer Interesse am TRITTAU RUN 2017 und wollen Euch nun mit einigen Informationen über den Lauf versorgen. Der Lauf findet 2017 zum 2. Mal unter diesem Namen und in der organisatorischen Federführung des TSV Trittau statt. Nachdem der Trittauer Volkslauf „Trittau bewegt sich“ nach 4 Jahren eingestellt wurde, bietet nun der TSV Trittau wieder einen jährlichen Lauf für Jedermann und für einen guten Zweck in Trittau an. Nach der großartigen Veranstaltung am 01. Mai 2016 freuen wir uns nun auf den 2. TRITTAU RUN am 01. Mai 2017. Dieser Jedermann lauf soll wirklich alle ansprechen: Interessierte Erstläufer, Anfänger, Sportler anderer Sportarten, Hobby-Läufer und den trainierten Läufern, aber auch Gruppen wie Schulklassen, Familien, Mannschaften, öffentliche Einrichtungen und natürlich regionale Firmen. Der Lauf „TRITTAU RUN 2017“ wird gekennzeichnet durch seine schöne Strecke durch die angrenzende Hahnheide, Organisatoren die ihr Bestes geben, professionelle Partner für Anmeldung, Zeitmessung und Online-Diensten sowie einer angenehmen freundschaftlichen Atmosphäre.


Ausschreibung 2017 (Link)

 

1. Die Strecke
Da es in 2016 lediglich einige Kritik an der 10 Kilometer-Strecke gegeben hatte (es wurden Streckenabschnitte 2 mal durchlaufen) hat sich unser sportliche Leiter und Streckenkoordinator Peter Jürgens dieser Herausforderung gestellt und präsentiert nun eine ganz tolle und sportlich anspruchsvolle Strecke durch die wunderschöne Hahnheide, einem Waldgebiet, das seit 1938 unter Naturschutz steht. Die Hahnheide ist eine bewaldete Moränenlandschaft im Osten der Gemeinde Trittau (Kreis Stormarn) in Schleswig-Holstein. Die Strecke verläuft im westlichen Teil der Hahnheide und führt im Süden auch über den Hohenfelder Damm,  eine im 18. Jahrhundert angelegte Straße durch die Hahnheide von Trittau nach Hohenfelde. Der Hohenfelder Damm besteht aus einem gepflasterten Teil auf der einen Seite und einem unbefestigten sogenannten Sommerweg auf der anderen Seite und steht heute unter Denkmalschutz. Im Mittelalter war die Hahnheide, der Name bedeutet „Hohe Heide“, noch mit dem Sachsenwald verbunden. In dem 1.450 ha großen Gebiet der Hahnheide befindet sich der Große Hahnheider Berg (99 m ü. NN). Dort wurde 1974 ein nach dem ehemaligen Bürgermeister Otto Hergenhan „Langer Otto“ genannter, hölzerner Aussichtsturm erbaut und 2001 mit einer Höhe von 27 m neu errichtet. Höchste Erhebung ist allerdings der Kleine Hahnheider Berg, der kurioserweise mit 100,1 m ü. NN ein wenig höher ist als sein direkt gegenüber gelegenes Pendant. Es lassen sich noch viele Vorteile einer sehr sehenswerten und vor allem laufenswerten Gegend bewundern.

2. Organisation
Die Organisation wird u.a. von unseren Informatikern übernommen. Jeder Läufer erhält auf seiner Startnummer einen Strichcode, der im Ziel mit einem Laserscanner abgelesen wird. Dieser ist direkt mit einem Computer verbunden, so sind in unglaublich kurzer Zeit bereits Ergebnislisten vorhanden. Die Laufzeit wird beim Zieldurchlauf bereits erfasst und ist somit unabhängig vom Ablesezeitpunkt der Startnummer.
Die Strecke ist sehr gut gekennzeichnet und wird u.a. von den Jugendfeuerwehren aus Trittau und Kuddewörde und vielen Helfern des TSV Trittau überwacht, so daß Ihr bestimmt den Weg findet.

3. Angenehme, freundliche Atmosphäre
Ihr könnt euch darauf verlassen, daß Ihr einen schönen Lauf mit freundlichen Läufern, in einer schönen Umgebung bei “schönstem Wetter” J macht. Wir freuen uns ganz besonders über neue und alte Gesichter, also LET´S GO !

4. Weiteres
Aktuelle Informationen gibt es immer auf unserer Start-Seite!
Euer „TRITTAU-RUN“-TEAM